Die Freien Bäcker Auf den Ökofeldtagen

Mehr als 11.000 Besucher*innen nutzten die zweiten Öko-Feldtagen am 3. und 4. Juli auf der Hessischen Staatsdomäne Frankenhausen, dem Lehr- und Versuchsbetrieb der Universität Kassel, um sich zu informieren und sich auszutauschen. Ein Bericht dazu unter:

www.oeko-feldtage.de/oeko-feldtage-2019-rundum-gelungene-fortsetzung/


Mit dabei war in diesem Jahr auch der Verein Die Freien Bäcker. Zwischen kleinen und großen Grubbern, Strieglern, anderen Feldbearbeitungsgeräten und Demoparzellen mit zahlreichen Getreidesorten, Ackerbohnen, Gemüse, Mais und vielem mehr, standen wir den BesucherInnen - ausgestattet mit einem  Marktstand, dem Holzbackofen eines Kollegen und einer modernen Mühle - Rede und Antwort. Der intensive Austausch mit konventionell und ökologisch wirtschaftenden Bauern, Bäuerinnen, Müllern, BäckerInnen, Studierenden, Ernährungsbewegten, GetreidevermarkterInnen, WissenschaftlerInnen, Multiplikatoren, BeraterInnen … hat den Freien BäckerInnen neue Einsichten und Impulse vermittelt.

Nicht zuletzt gaben die schmackhaften Vinschgauer (Lichtkornroggen, Dinkel und Schabziger Klee) von Jürgen Fink aus Steinau an der Straße den Gesprächen die richtige Würze. Unser Resümee: eine rundherum gelungene Veranstaltung!